plus.kokoti.org

Katzenfutter: Sheba, Felix im Vergleich

Katzenfutter besteht derzeit überwiegend aus Resten der Fleischproduktion für den Menschen, etwa aus verschmähten Innereien, aus Knorpeln und Häuten.

Auch für teure Marken, deren Werbung die Hochwertigkeit der Zutaten besonders betonen wie Royal Canin und Defu Bio, werden nach Angaben der Hersteller keine Tiere extra geschlachtet. Ob das schlecht ist, so lange die Katzen mit dem Futter gut versorgt werden, ist eine andere Frage. Wollte man Millionen von Katzen in Deutschland mit bestem Muskelfleisch füttern, so müsste die Massentierhaltung von Schlachttieren noch mal aufgestockt werden.

Gibt es einen Katzenfutter Test von Stiftung Warentest?
Stiftung Warentest hat einen Test mit Katzenfutter durchgeführt. Dabei hat das Unternehmen das Katzenfutter in einen Test mit Feuchtfutter und einen Test mit Trockenfutter aufgeteilt.

Von den 25 Nassfutterarten haben 10 mit Sehr gut oder Gut abgeschnitten. Was auffiel: manche der Katzenfutter wurden als Delikatesse angepriesen, so dass Käufer schon recht tief in den Geldbeutel dafür greifen müssen. Allerdings haben einige der teuren Katzenfutter ihre Schwächen. Im Gegensatz dazu sind unter den „sehr guten“ und „guten“ Katzenfuttern auch günstige dabei. Wie die einzelnen Nassfuttersorten für Katzen im Test abgeschnitten haben, lesen Sie hier im Katzenfutter Test von Stiftung Warentest.

Und wie hat das Trockenfutter für Katzen im Test abgeschnitten? Hier wurden Noten von „Sehr gut“ bis „Mangelhaft“ vergeben. Von den 25 getesteten Alleinfuttern für Katzen war Futter namhafter Hersteller als auch das Katzenfutter aus dem Discounter dabei.

https://liebstefavorit.de/gourmet-katzenfutter-test.html
Later posts Earlier posts